Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies und deren Verwaltung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Webseite.

STARTAKTUELLUNTERNEHMENINSTALLATIONAUTOMATIONSCHALTANLAGENSCHALTGERÄTESTELLENANGEBOTEIMPRESSUMDATENSCHUTZ
DEUTSCH
RITTER Schaltanlagen Niederspannung Produkte Vorschau
 
RITTER Plattentechnik Typ PT 2001
BESCHREIBUNG
Plattentechnik mit Sicherungslasttrenner, Ausführung mit Einfachsammelschiene in Einfach- oder Doppelfront-Bauweise bis 0,7kV; metallgekapselt und teilgeschottet.

RITTER-Nieder-Schaltanlagen entsprechen diesen Bestimmungen:
DIN EN 60439 Teil 1
IEC 60439-1
DIN VDE 0660 Teil 500
Plattentechnikfeld ET 2001
RITTER-Plattentechnikfelder sind eine preigünstige Alternative zur Einschubtechnik. Unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften können Gerätekombinationen auf den Montageplatten ohne Abschaltung der Sammelschiene nach- und umgerüstet werden. Hauptbestandteil sind die vollgekapselten und -geschotteten 400A oder 800A Trägerschienen. Sicherungslasttrennschalter 125A bis 630A können hierauf aufgeschnappt und verrastet werden. Die im Rastermaß unterschiedlichen Plattengrößen sind für unterschiedliche Gerätekombinationen geeignet.

Einsatzgebiet für diesen Anlagentyp sind:
  • Motorverteilungen
  • Licht- und Steckdosenverteilungen bis 690V
  • Gleichstromverteilungen bis 220V
Aufbau
Das PT 2001-Schaltfeld besteht aus dem Standard-Gerüst, dem vollgeschotteten Sammelschienenraum mit der Haupt-Sammelschiene und den RITTER-Trägerschienen. Im unteren Teil des Feldes sind PEN-Schiene und Kabeltrageisen angebracht. Für Ringleitungen kann eine 4-polige, isolierte 50A-Steckerschiene geliefert werden. Der vorder- und rückseitige Feldabschluß wird mit Doppeltüren ausgeführt. Die bestückten Platten werden jeweils unterhalb des entsprechenden Sicherungslasttrennschalters angeschraubt und mittels konfektionierter Kabelverbinder an den Sicherungslasttrennschaltern angeschlossen. Leistungs- und Steuerkabel werden an den entsprechenden Platten-Klemmenleisten angeschlossen.

Trägerschienen
Die 800A-Trägerschiene ermöglicht den Einbau von max.:
  • 8 Stück 3-pol. Sicherungslasttrennschalter, 125A
  • 4 Stück 3-pol. Sicherungslasttrennschalter, 250A
  • 2 Stück 3-pol. Sicherungslasttrennschalter, 630A
auf einer Feldseite.

In dem Installationsraster von 125mm lassen sich auch Sicherungslasttrennschalter unterschiedlicher Nennströme kombinieren. Unter einer Trägerschiene können max. 8 Platten der Größe 1250 x 125mm eingebaut werden.
Alternativ können für Drehmo- und Motorabzweige bis 5,5kW je Seite auch 2 Stück 400A Trägerschienen installiert werden. Dies ermöglicht den Einbau von max. 16 Platten der Größe 530 x 125mm.
Platten
Jeder Schrank kann bei 800A Trägerschiene mit max. 8 Platten und bei 400A Trägerschiene mit max. 16 Platten je Frontseite bestückt werden.

Plattengrößen:
  • PG 1/2: 530 x 125 mm
  • PG 1: 1250 x 125 mm
  • PG 2: 1250 x 250 mm
  • PG 3: 1250 x 375 mm
  • PG 4: 1250 x 500 mm
Die Platte ist ein senkrecht angeschraubter, abgewinkelter Geräteträger. Die Geräte werden auf die Platte geschraubt. Im oberen Bereich können Bedien-, Kontroll- und Messgeräte angeordnet werden. Sämtliche Bedienungseinrichtungen und die Verdrahtung sind gut zugänglich und entsprechen den gültigen Vorschriften.
Skizze Modell PT2001