Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies und deren Verwaltung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Webseite.

STARTAKTUELLUNTERNEHMENINSTALLATIONAUTOMATIONSCHALTANLAGENSCHALTGERÄTESTELLENANGEBOTEIMPRESSUMDATENSCHUTZ
DEUTSCH
RITTER Schaltanlagen Niederspannung Produkte Vorschau
 
RITTER Einsatztechnik Typ ET 2001
BESCHREIBUNG
Einsatztechnik mit Sicherungen oder sicherungslos Ausführungen mit Einfach- oder Doppelsammelschiene in Einfach- und Doppelfront-Bauweise bis 0,7kV; typgeprüft, metallgekapselt und geschottet.

RITTER-Nieder-Schaltanlagen entsprechen diesen Bestimmungen:
DIN EN 60439 Teil 1
IEC 60439-1
DIN VDE 0660 Teil 500
Einsatztechnikfeld ET 2001
RITTER-Einsatztechnikfelder kommen dann zum Einsatz, wenn größere Energie zu verteilen ist. Mittels der verstärkten RITTER-Kontakt-Sammelschiene können je Feld bis 2200A verteilt werden.

In diesem Konzept ist eine Vielzahl an Ausführungsvarianten möglich:
  • Module mit festangeschlossenen Kabeln
  • Module mit Abgangskontakten
  • Module mit fester Einfahrhilfe
  • Module mit loser Einfahrhilfe
  • Module mit Teststellung innerhalb des Feldes
  • Feld mit interner Doppelsammelschiene, Module links und rechts angeordnet, mittiger Kabelraum mit Kabelanschluss an den »Hosenträgern«.
Aufbau
Sammelschiene 800A oder 2200A eingebaut. Bei Ausführung mit Abgangskontakten trennt eine Zwischenwand mit den Steuersteckern Modul- und Anschlussraum. Die Module sind oben und unten geschlossen und bilden so lichtbogenfeste Fächer. Die Module werden mit Fachtüren verschlossen, die mit dem Schaltgerät verriegelt werden. Der Kabelanschlussraum für alle Module besitzt eine gemeinsame Tür. Leerplätze werden mit Blindtüren verschlossen.

Das Doppelsammelschienenfeld besteht aus den rechts und links spiegelbildlich angeordneten Modulfächern und dem mittigen geschotteten Kabelanschlussraum mit Kabeltrageisen sowie PEN (PE-N)-Schiene.

Modulanordnung
Der ET-Schaltschrank kann in Stufen von 100mm bis zu max. 18 Etagen unterteilt werden.

Modulgrößen:
  • Größe 1: Modul für eine Etage
  • Größe 2: Modul für zwei Etagen
usw.
Module
Die ET-Module bestehen aus Stahlblechteilen. Am Bodenblech sind die Rückwand mit den Hauptkontakten und die Gerätetragbleche befestigt. Die Module werden mittels Hilfseinrichtung eingeschoben oder über eine moduleigene Hebelkinematik verfahren. Die Steuerkreise sind über eine Streckeneinrichtung verbunden. Taster, Signallampen, Messgeräte usw. können in die Fachtür eingebaut werden.

Modulausrüstung:
  • Leistungschalter bis 1250A auch als Kompaktschalter mit Strombegrenzer
  • mit Sicherungslasttrennschalter bis 630A
  • mit Motor-Schütz-Kombination
Skizze Modell ET2001